Schlummern diese 3 typischen Kundenvergrauler auch in deinen Webtexten? – Werbetexten fürs Internet

Schlummern diese 3 typischen Kundenvergrauler auch in deinen Webtexten?

Bingo! … Schon wieder eine Webseite mit diesem Fehler im Titel. Fast jeden Tag geht das so, wenn ich im Netz unterwegs bin.
Vom Webauftritt her scheint das ein gestandenes Unternehmen zu sein. Ein Büroausstatter, der schon ein paar Jahre auf dem Markt ist. Doch schon beim Titel will ich gelangweilt wegklicken. Wie so oft.
Mit tut es immer in der Seele weh, wenn ich solche Webtexte sehe. Weil sie oft von richtig coolen Unternehmern stammen, die ein tolles Angebot und sogar ein gutes Webdesign haben.
Am meisten schmerzt es, dass diese Leute viel Zeit und Geld in Marketing investieren, und mit diesen Textfehlern so schonungslos Umsatz verbrennen.
Wenn der Text zum Einschlafen ist, nützt die perfekt durchgestylte und SEO getunte Webseite nichts.

Diese 3 Kundenvergrauler solltest du sofort aus deinem Webtext ausmisten:

Fehler 1: „Herzlich Willkommen“-Titel

Garantiert wirst du auch oft von dieser nett gemeinten Höflichkeitsfloskel begrüßt, wenn du online nach einem Dienstleister suchst.
„Herzlich Willkommen auf unserer Webseite“
„Herzlich Willkommen bei der Heiner Holprig GmbH“
Vielleicht bist du jetzt überrascht und sagst:
„Aber was ist denn falsch an dieser netten Geste? Vergraulen? Komm, nun halt‘ mal den Ball flach.“
Ganz ehrlich: Reißt dich dieser Titel noch vom Hocker? Bist du gezündet, infiziert von Neugier, vergisst deinen Kaffee und die Zeit um zu erfahren, was du hier Besonderes bekommst?

Oder findest du das nicht auch einfallslos und langweilig?

Dieser schnell dahin gewischte 08-15-Titel ist so gefährlich wie der Wolf im Schafspelz!
Er kommt ganz harmlos als freundliche Einladung daher. Unterm Pelz langweilt und verscheucht er deinen Interessenten!

Die Crux ist:
Du hast nur 5-7 Sekunden, um deinen Leser zu fesseln!
Ansonsten gehts du in der (Schaf-)Herde der Anbieter unter. Weil du genau das Gleiche „bläkst“ wie alle anderen: „Herzlich Willkommen, Määääääh! …“ Und deine „Felle“ schwimmen dir davon. Wertvolle Kunden und Umsatz!

So machst du es besser:
Baue unbedingt den Kundennutzen in deinen Titel ein!
Hier ein Beispiel von einem Onlineshop für ergonomische Büromöbel:
„Endlich schmerzfrei, gesund und produktiv!“
Das lässt jeden, mit Rücken- und Nackenschmerzen geplagten „Schreibtischtäter“ direkt aufatmen: Endlich jemand, der mich versteht und mir hilft.

Fehler 2 : Falsche Kundenansprache.

Noch zu viele Webtexte sind noch von der „Ichwritis“ (oder „Wirwritis“) befallen. Weil der Fokus auf den Kunden fehlt.
„Seit 50 Jahren sind wir Ihr kompetenter Partner für …“
„Für unsere Erfolge sprechen für sich.“ ….
„ Wir haben, wir können, wir sind die Größten!“
Garantiert kennst du auch solche Ichwritis- Werbetexte, die mächtig auf den Putz hauen und an dir vorbei reden. Mir gehen sie echt auf die Nerven. Weil sie mir keine Lösung servieren und nur die Zeit stehlen.
Jeder behauptet, kompetent und erfahren und genau der Richtige zu sein. Lieber will sofort wissen: WAS ist für MICH drin? Geht’s dir nicht genauso?…

Stell dir vor…
… du bist auf einer Einrichtungsmesse und suchst händeringend jemanden, der DEN passenden ergonomischen Bürostuhl für dich hat. Damit du endlich deine Rückenschmerzen los wirst.

Vor jedem Stand steht ein Verkäufer und ruft. „Herzlich willkommen. Wir sind Ihr kompetenter Partner.“
Daneben ruft schon der Nächste … „Nein. Wir sind Ihr kompetenter Partner.“
Einen Stand weiter „bläkt’s“ auch schon:
„Nein, wir sind Ihr kompetenter Partner, weil wir 100 Jahre Erfahrung haben!“
Auch von der anderen Seite. „Ich, ich,ich! Komm zu mir, schau mal, was wir alles können!“
Genervt suchst du das Weite. Du bist frustriert, weil deine Rückenschmerzen dich wohl noch eine Weile plagen werden.
Sollte deine Webseite auch noch von „Ichwritis“ befallen sein: Keine Sorge.

So machst du es besser:

Stelle deinen Kunden in den Mittelpunkt!
2/3 Sie oder du, nur 1/3 ich oder wir!

Gib deinem Kunden ein WARUM!
Warum bist du der richtige Partner für ihn? (Kompetenz wird vorausgesetzt!)
Warum soll dein Kunde gerade bei dir kaufen oder buchen?
WIE gut löst du sein Problem?
Genau das muss dein Werbetext glasklar beantworten – nicht nur im Internet.
Natürlich solltest du vorher deine Hausaufgaben gemacht haben und wissen:
– Wer ist dein Wunschkunde?
– Wo drückt der Schuh?
– Was lässt ihn nachts nicht schlafen?
– Was wünscht er sich sehnlichst?
Spreche deinen Kunden direkt an!
Ein guter Werbetext ist wie ein vertrautes Gespräch unter Freunden.
Deshalb sind auch Werbetext in der 3. Person („Für unsere Kunden tun wir alles.“ ) ein absolutes No-Go!

Fehler 3: Kein oder falscher Handlungsaufruf

In vielen Werbe- und Verkaufstexten fehlt immer noch der Handlungsaufruf (Call to Action).
Was soll dein Interessent genau tun, um in den Genuss deines Angebots zu kommen?
– Einen Termin vereinbaren?
– Dir eine Nachricht schreiben?
– Dich anrufen
– Oder gleich bestellen?

Sage es ihm glasklar. Setze NICHT voraus, dass dein potenzieller Kunde schon wissen wird, was er tun soll und automatisch mit dir Kontakt aufnimmt. Wir sind alle bequem im Internet und wollen an die Hand genommen werden.
WO soll dein Kunde dir schreiben, einen Termin vereinbaren oder bestellen?
Wo ist der Button? Zeige deinem Kunden genau, wo er jetzt klicken soll.
Mache es ihm Kunden leicht, bei dir zu landen.

Aufruf „to go“ – so nicht!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Achtung vor geschlossenen Fragen! Denn die kann dein Kunde auch mit NEIN beantworten. Wenn dein Verkaufstext nicht zündet, tut er das garantiert und verschwindet auf nimmer Wiedersehen.
Auch die diese altbackenen Abschlussfloskeln sind alles andere als sexy.
Sprechen Sie uns an.
Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Aufruf „to stay“ – so machst du es besser:

Heize noch mal das Verlangen an – mit dem Versprechen.
Zum Beispiel:
Wie können wir Ihre Umsätze verzehnfachen? Jetzt freien Termin sichern.

Welcher wird Ihr Wohlfühl-Bürostuhl? Gleich hier bestellen.

So, jetzt weißt du wahrscheinlich mehr als 80% aller Unternehmer.
Was machst du jetzt mit deinem Wissen? War’s das schon? …
Natürlich nicht. Ich lasse dich nicht im Regen stehen.
Schnappe dir jetzt meine Verkaufstexter Vorlagen, die deine Webtexte zum Kundenmagneten machen!
Persönlich von mir handgemacht. Einfach kopieren, auf dein Business anpassen, los geht’s!
Damit deine Webtexte endlich rocken!

Ja, ich will die Vorlagen! [jetzt hier klicken!]

 

Simone Domahs ist Vollblut-Verkaufstexterin und Gründerin von Rocketexte. Seit 2008 kreiert sie für deutsche und internationale Unternehmen Verkaufstexte, die im Schnitt 60% mehr Umsatz bringen.

Speziell für Existenzgründer, Solopreneure und Kleinunternehmer macht Simone jetzt ihre handgemachten Vorlagen exklusiv zugänglich. Natürlich mit Verkaufsturbo.

Folge Simone jetzt auf Facebook, Twitter und Instagram

>